Unterrichtsbesuch von Spielern der Straubing Tigers

„How do you like your life in Straubing?“ „Is German difficult to learn for you?“ „How do you celebrate Christmas in Canada?“ Fragen wie diese waren es, die die Schülerinnen und Schüler aller Klassen im Vorfeld schon erarbeitet hatten, als am 15. und 17. Dezember vier Spieler der Straubing Tigers an die Schule kamen und sich unter die Schülerinnen und Schüler mischten.

Die Gesprächsrunden begannen etwas zaghaft – man hat ja schließlich nicht alle Tage einen echten Kanadier vor sich sitzen! Schon nach ein paar Minuten aber war das Eis gebrochen und die vier Tigers Dylan Yeo, Ryan Bayda, Blaine Down und Matt Climie beantworteten geduldig, äußerst freundlich und mit großer Offenheit alle Fragen, die ihnen gestellt wurden.
So erhielten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in das Leben von Eishockeyprofis, die sich wegen ihres Berufes in ein neues Land aufmachen. Eine Schulstunde lang erzählten die Profisportler etwa von einem typischen Spieltag, Gründe für einen Wechsel nach Deutschland, was sie an Kanada vermissen oder wie sie eigentlich Weihnachten feiern. Dylan Yeo ließ sich von der 7. Klasse sogar zu einem kleinen Ständchen überreden und gab ein Weihnachtslied zum Besten.

Bevor die Klassen noch Fotos mit ihren Besuchern machten, bekamen alle Schülerinnen und Schüler nach dem Ende der Fragerunden Autogrammkarten sowie Gutscheine für den Besuch eines Heimspiels der Straubing Tigers. Mindestens genauso schön war es aber, die Fremdsprache Englisch einmal wirklich „erlebt“ und angewendet zu haben – im Gespräch mit einem echten native speaker.